Passer au contenu

Lune Earrings

Or vermeil 18ct et pierres

Valence Choker

Or vermeil 18ct et perles

La sélection Vacances

Panier

Votre panier est vide

Pays de destination

Suisse CHF
Français
Perles

Unvollkommenheit zelebrieren mit einzigartigen Perlen

Willkommen in der faszinierenden Welt der Perlen, wo wir den Charm und die Eleganz dieser einzigartigen Schätze der Meere zelebrieren.

In diesem Beitrag tauchen wir tief in die Welt der Perlen ein und erforschen, wie sie entstehen, lernen die verschiedenen Perlenarten kennen und beantworten häufig gestellte Fragen, um dir die Besonderheit dieser kostbaren Naturmaterialien noch ein Stückchen näher zu bringen.

Was sind Perlen eigentlich?

Laut altgriechischer Legende entstanden Perlen durch Freudentränen, die bei der Geburt von Aphrodite, der griechischen Göttin der Liebe, vergossen wurden. Heute wissen wir, dass Perlen feinste organische Schätze sind, die in bestimmten Weichtieren wie Austern und Muscheln gebildet werden. Im Gegensatz zu anderen Edelsteinen, die in einem geologischen Prozess entstehen, werden Perlen von lebenden Organismen produziert. Perlen gibt es in den verschiedensten Formen, Größen und Farben. Sie sind besonders bekannt für ihren schillernden Glanz (auch Lüster genannt) und ihre zeitlose Schönheit, die sie zum Symbol der Raffinesse und Eleganz machen.

Wie entstehen Perlen?

Perlen sind das Ergebnis eines beeindruckenden Prozesses, der in spezifischen Meeres- und Süßwasserweichtieren stattfindet. Die Perle selbst entsteht durch einen Schutzmechanismus. Dieser wird ausgelöst, wenn ein Fremdkörper in die Muschel eindringt und damit das innere Gewebe des Weichtieres reizt. Die Muschel reagiert, stößt Perlmutt aus und umhüllt den Fremdkörper mit mehreren Schichten, bis sich schließlich eine Perle bildet. Sieh dir jetzt das Video dazu an!

Bei wilden Weichtieren geschieht dieser Prozess auf natürlichem Wege, während auf Perlenfarmen oder Perlenzuchten manuell von Menschen nachgeholfen wird.

Bei der Perlenzucht wird entweder ein kleines Perlmuttkügelchen (Transplantation mit Kern) oder ein kleines Stückchen Mantelgewebe einer Spendermuschel (Transplantation ohne Kern) händisch in die Zuchtperle eingepflanzt. Das Kügelchen oder das Mantelgewebe wird als Reizmittel verwendet, welches das Ausstoßen von Perlmutt anregt, bis sich – genau wie in der Natur – Schicht für Schicht eine wunderschöne, einzigartige Perle formiert. Sieh dir jetzt das Video dazu an!

Welche verschiedenen Arten von Perlen gibt es?

Es gibt 2 Hauptkategorien von Perlen: Salzwasserperlen und Süßwasserperlen.

Salzwasserperlen sind natürliche oder gezüchtete Perlen, die in Austern im Meer produziert werden. Zu diesen gehören die Akoya-, Südsee- und Tahitiperlen. Akoya-Perlen sind in der Regel weiß mit pinken, silbernen sowie elfenbeinfarbenen Farbtönen und sind für ihre klassische Eleganz bekannt. Südsee-Perlen sind normalerweise größer und meistens an ihren goldenen Zügen erkennbar. Tahitiperlen, unsere persönlichen Favoriten, sind außergewöhnliche, beeindruckende Perlen, deren satten Farben von Tiefschwarz bis hin zu lebendigem Grün und Pfauenblau reichen. In Tahiti, ihrem Herkunftsort, hat sich unsere Gründerin Helena erstmals in die besonderen Tahitiperlen verliebt.

Süßwasserperlen sind natürliche oder gezüchtete Perlen, die in Muscheln mit Heimatort in Seen, Flüssen und Teichen produziert werden. Obwohl sie verschiedene Farben annehmen können, sind sie am meisten in Weiß, Pink und Pastellfarben vorzufinden. Süßwasserperlen haben oft einen sanften Glanz und eine leicht ungleichmäßige oder barocke Form, die sehr für ihren einzigartigen und natürlichen Look sprechen.

Für BRUNA Schmuckstücke verwenden wir gezüchtete Keshi- und Süßwasserperlen, die sorgfältig ausgewählt und mit Liebe von Hand verlesen werden.

Hast du Fragen?

Unser Customer-Happiness Team ist für dich da. Kontaktiere uns gerne mit all deinen Anliegen.

Nous contacter

Was sind die Qualitätsmerkmale einer Perle?

Die Qualität einer Perle kann durch verschiedene Faktoren bestimmt werden. Einer der Hauptindikatoren ist der Lüster, der sich auf die Perle und ihre Fähigkeit, Licht zu reflektieren bezieht. Lüster können von exzellent (schimmernder Glanz), bis hin zu matt (glanzlos) reichen. Ein weiteres Indiz ist die Farbe der Perle. Hier gibt es ein breites Spektrum: Ob warme Töne wie Gelb, Gold und Pink oder kühle Farben wie Blau, Grün und Violett – die Variationen sind vielfältig und dennoch einzigartig.

Die Perlenoberfläche ist auch zu beachten, wenn es um die Qualitätsfeststellung geht: Diese reicht von sauber und glatt bis hin zu leicht, moderat oder stark gefleckt. Zudem gibt es Perlen in verschiedensten Formen: Ob rund, tropfenförmig, oval, in Knopfform oder unsere unverwechselbaren BRUNA Barockperlen – jede Perlenart besticht mit ihrer eigenen Einzigartigkeit. Abschließend ist auch die Perlengröße ein wichtiger Faktor, um mehr über eine Perle zu erfahren. Gemeinsam spielen diese Merkmale eine große Rolle und helfen dabei, die allgemeine Qualität und Einzigartigkeit jeder Perle festzustellen.

Die perfekt unperfekten Perlen von BRUNA

Die typischen BRUNA Perlen sind unsere geliebten perfekt unperfekten Perlen, die aus Keshi- und Barockperlen bestehen. 

Keshi-Perlen werden in der Perlenzucht als Neben- bzw. Abfallprodukt bezeichnet, während man weiter nach der „perfekten Perle” sucht. Diese Perlenart entsteht dann, wenn das Weichtier während der Züchtung (zum Beispiel für Tahitiperlen) den implantierten Kern im Vorhinein abstößt und daraufhin eine Perle produziert, die ausschließlich aus Perlmutt besteht.

Barockperlen sind Perlen, die eine unregelmäßige, unrunde Form aufweisen. Diese Perlenart findet man unter verschiedenen Süß- und Salzwasserperlen. Genau diese Unebenheit ist es, die jede Barockperle zu einem unverwechselbaren und künstlerischen Schmuckstück macht, das mit seiner unkonventionellen Schönheit viel Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Keshi- sowie Barockperlen sind eine aufregende, einzigartige und unverwechselbare Alternative zu traditionellen, runden Perlen. Ihre unebenmäßige Form macht sie zu wahren Statement-Pieces und lässt dich gemeinsam mit deiner eigenen einzigartigen Schönheit aus der Masse herausstechen.

Antworten zu häufig gestellten Fragen

Ich bin vegan. Kann ich trotzdem Perlen tragen? 

Ob das Tragen von Perlenschmuck deinem Lebensstil entspricht, ist ganz allein deine Entscheidung. Gezüchtete Perlen sowie natürliche Perlen sind jedenfalls als lebende Organismen zu betrachten.

Sind gezüchtete Perlen verantwortungsbewusst oder fair?

Gezüchtete Perlen können als verantwortungsbewusste Schmuckstücke bezeichnet werden, da der Prozess der Perlenzucht in Harmonie mit der Natur stattfindet und dabei die Gesundheit des Meeresökosystems fördert. Um wirklich als verantwortungsbewusst zu gelten, müssen Perlen jedoch von verantwortungsvollen Businesspartner:innen bezogen werden, die hohe ethische Standards vertreten.

Wie pflege ich meine Perlen? Um die Schönheit und Langlebigkeit der Perlen zu erhalten, muss man sie mit Sorgfalt behandeln. Vermeide am besten den Kontakt mit starken Chemikalien, Parfums oder exzessiver Hitze. Reinige sie sanft, indem du ein weiches Reinigungstuch verwendest und sie separat von anderem Schmuck aufbewahrst, um Kratzern vorzubeugen. Mehr dazu hier.

Setze deine Reise durch die bezaubernde Welt der Perlen fort

Trending Vivo ChokerVivo Choker
14k massivgold Mercier EarringsMercier Earrings
Borchia NecklaceBorchia Necklace
Paloma Long EarringsPaloma Long Earrings
ENTDECKE UNSEREN PERLENSCHMUCK