Zum Inhalt springen

Lune Earrings

18k Gold Vermeil & Edelsteine

Valence Choker

18k Gold Vermeil & Perlen

The Vacation Shop

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Versandort

Schweiz CHF
Deutsch

Liebste BRUNA Community,

heute feiern wir den Internationalen Frauentag! Als Frau, Tochter, Schwester, Verlobte und Unternehmerin hat der heutige Tag eine ganz besondere Bedeutung für mich. Es gibt vieles zu feiern, aber auch einiges zu bedauern.


Zu feiern sind die großen Fortschritte, die bei der Anerkennung von Frauenrechten und der Geschlechtergleichstellung zu verzeichnen sind. Feiern möchte ich auch die Liebe, die Leidenschaft und die Inspiration, welche die Frauen in unserem Leben mit uns geteilt haben und uns zu den Menschen gemacht haben, die wir heute sind. Und besonders feiern wir die Widerstandsfähigkeit und die Unerbittlichkeit der Frauen, die weiterhin für eine bessere Zukunft für alle kämpfen.

Wiederum zu bedauern ist die Tatsache, dass wir noch einen langen Weg vor uns haben. Überall auf der Welt sind Frauen nach wie vor mit Diskriminierung, Belästigung, Gewalt und ungleichem Zugang zu Bildung, Gesundheitsversorgung und Beschäftigungsmöglichkeiten konfrontiert. Es muss noch viel getan werden, um überholte Denkweisen und Stereotypen in Frage zu stellen und politische Maßnahmen und Praktiken zu schaffen, die Frauen auf allen Ebenen der Gesellschaft unterstützen und stärken.

Aber auch wenn es mir wichtig ist, einen Moment innezuhalten und nachzudenken, möchte ich heute feiern und mit euch meine Dankbarkeit und Wertschätzung für all die Frauen teilen, die in meinem Leben und bei BRUNA etwas bewegen.

Seit ich ein kleines Mädchen war, hatte ich das Glück, von unglaublichen Frauen umgeben zu sein, die mich mit ihrer Stärke, Eleganz und Anmut inspirierten, an meine Träume zu glauben. Ganz oben steht meine Mama. Von klein auf hat sie mir ein Beispiel gegeben, das viele meiner eigenen Prioritäten im Leben geprägt hat. Einen großen Teil ihres Lebens hat sie anderen gewidmet und mir die wahre Bedeutung von bedingungsloser Liebe gezeigt. Ihr persönlicher Stil war mindestens genauso inspirierend. Ich erinnere mich noch gut daran, wie ich in ihrem Schmuckkästchen stöberte, während sie sich für ein Dinner oder einen besonderen Anlass fertig machte. Ich kann mit gutem Gewissen sagen, dass ohne meine Mama BRUNA nicht die Marke wäre, die sie heute ist. Ich nenne sie gerne liebevoll BRUNA-Oma und Layering-Queen.

"Meine Mama ist eine sehr inspirierende Frau und hat mich in meinem Lieben in vielerlei Hinsicht geprägt. Ihre großzügige Art steckte mich und andere in unserem Umfeld regelrecht an. Ihre persönliche Ikone war Prinzessin Diana und ich erinnere mich noch gut daran, wie elegant und cool ihr eigener Stil schon immer war. Ich weiß noch genau, wie ich in ihrem Schmuckkästchen stöberte, während sie sich für ein Dinner oder einen besonderen Anlass fertig machte."

- Helena

Ich bin so dankbar, von einem Team talentierter und leidenschaftlicher Frauen umgeben zu sein, die unser Unternehmen vorantreiben und jeden Tag einen positiven Einfluss auf unsere Branche ausüben. In einer Welt, in der es Frauen immer noch schwer haben, Barrieren und Grenzen zu überwinden, bin ich unglaublich stolz darauf, ein Team zu leiten, das fast ausschließlich aus Frauen besteht. Man kann mit Sicherheit sagen, dass BRUNA ohne ihren Beitrag, ihre Hingabe und ihre harte Arbeit nicht die Marke wäre, die ihr heute liebt. Außerdem bin ich unglaublich dankbar für die BRUNA-Community - eine Gemeinschaft, die Frauen aller Altersgruppen, Kulturen und Typen umfasst und die durch unsere gemeinsamen Werte und den Glauben an die Macht der Frauen vereint ist.

Diesen Internationalen Frauentag möchte ich mich auch besonders bei den Kunsthandwerkerinnen bedanken, die unsere Entwürfe mit Geschick, Hingabe und Sorgfalt in unserer Manufaktur, einem kleinen, ethisch geführten Familienbetrieb in Thailand, zum Leben erwecken. Die Geschichte der Schmuckherstellung in Thailand lässt sich hunderte von Jahren zurückverfolgen, als in dem Land erstmals kostbare Ressourcen wie Rubine und Saphire entdeckt wurden. Seitdem wurde die lange Tradition der feinen Handwerkskunst von Generation zu Generation weitergegeben.

Die Herstellung von Schmuck kann fast 100 Schritte umfassen, vom ersten Entwurf bis zum Gießen, Polieren, Einfassen der Steine und allem, was dazwischen liegt. An jedem Schritt dieser Reise ist eine wunderbare Frau beteiligt. Es ist mir eine Ehre, sie euch heute zum ersten Mal vorzustellen.

Von der Erstellung eines Grundmodells bis zum Guss

Nachdem ein erster Schmuckentwurf digitalisiert und in 3D gedruckt wurde, wird ein detailliertes und präzises Grundmodells des Schmuckstücks in Wachs oder Kunstharz erstellt, das zur Herstellung von Gummiformen verwendet wird, die die Hohlform des Schmuckstücks enthalten.

In die Formen wird dann (grünes) geschmolzenes Wachs eingespritzt, das nach dem Erstarren Wachsrepliken des Grundmodells oder des endgültigen Schmuckstücks darstellt. Poo ist seit über 15 Jahren als Wachsspritzerin tätig und tritt damit in die Fußstapfen ihres älteren Bruders.

"Keiner weiß wirklich, wie die Schmuckstücke aussehen, bevor sie zu Metall werden. Mir kommt es so vor, als hätte ich das Privileg, zu verstehen, woher der Schmuck kommt... Von mir!"

- Poo, Wachsspritzerin


Die Wachsreplikate werden dann an einem zentralen Anguss befestigt, um einen "Wachsbaum" zu bilden. Der Wachsbaum wird in eine Form eingesetzt. Die Form wird mit einem gipsähnlichen Material, der so genannten Einbettmasse, gefüllt und in einen Ofen gestellt, wo die Einbettmasse erstarrt und die Wachsnachbildungen der Schmuckstücke verbrennen, so dass an der Stelle des Wachsbaums ein Hohlraum oder eine Hohlform entsteht. Die Form wird nun in einen Gießofen gestellt, in dem Metall (Silber oder Gold) geschmolzen und in den vom Wachsbaum hinterlassenen Hohlraum gegossen wird, so dass die Einbettmasse die Form füllt und eine Metallnachbildung des Wachsbaums entsteht.

Vom Gießen zum Polieren

Sobald ein Silber- oder Goldbaum nach dem Gussverfahren entstanden ist, wird jedes einzelne Schmuckstück des Metallbaums geschnitten. Taw arbeitet seit 4 Jahren als Teil des Metallkontrollteams. Zu ihren Aufgaben gehört das Schneiden der Sprossen der Schmuckbäume sowie die Führung des Bestands und die Kontrolle aller recycelten Metalle.

"Ich mag meine Kolleginnen und Kollegen, wir sind eine Familie, und es macht mir Freude, sie an meiner Seite zu haben. Es macht mich stolz, Teil des Prozesses für so ein schönes Produkt zu sein."

- Taw, Metallkontrolle

Steinbesatz, Perlensortierung und Feinschliff

Die Schmuckstücke werden dann mit einer Polierscheibe poliert, um Unebenheiten zu entfernen, die Oberfläche zu glätten und den ursprünglichen Glanz von Silber oder Gold wiederherzustellen. Daeng ist seit über 30 Jahren Schmuckpoliererin - und das merkt man deutlich an der Qualität ihrer Arbeit!

"Viele Branchen sind auf junge Menschen ausgerichtet, aber meine Arbeit und mein Fachwissen werden geschätzt, weshalb ich meine Arbeit gerne mache."

- Daeng, Poliererin

Unsere wunderschönen, laborgezüchteten Diamanten werden von Noi, einer erfahrenen Steinfasserin mit über 20 Jahren Erfahrung, mit Präzision auf das Schmuckstück gesetzt.

"Ich sehe ein schlichtes Schmuckstück, bevor die Steine eingesetzt werden, und wenn ich es nach dem Einsetzen der Steine betrachte, kann ich sehen, wie meine Arbeit das Schmuckstück so schön aussehen lässt, und das macht mich glücklich. Ich liebe es, schöne Dinge zu kreieren, und es bedeutet mir sehr viel, dass ich mit meinen Fähigkeiten dazu beitragen kann, schöne Schmuckstücke herzustellen."

- Noi, Steinfasserin

Eine weitere anspruchsvolle Aufgabe ist es, die schönsten Perlen für unsere Designs auszuwählen. Wenn du ein Perlenschmuckstück von BRUNA besitzt, ist es sehr wahrscheinlich, dass die Perlen von Fon und Daa ausgewählt wurden.

"Es ist ein schönes Gefühl zu wissen, dass meine Arbeit bedeutet, dass es Frauen auf der ganzen Welt gibt, die etwas tragen, das ich mitgestaltet habe!"

- Fon, Fertigungsarbeit

"Ich habe es schon immer geliebt, Dinge zusammenzusetzen, und als Kind habe ich gerne Puzzles gemacht. Anderen macht das Auffädeln von Perlen vielleicht keinen Spaß, aber für mich ist das Auffädeln von Perlen und das Zusammensetzen von Schmuckteilen mit den Perlen so interessant, weil man ein wirklich gutes Auge dafür haben muss, die richtigen Perlen zusammenzufügen!"

- Daa, Perlenzusammensetzung

Euch allen sage ich: Danke, dass ihr Teil unserer Reise seid. Danke für eure harte Arbeit, eure Kreativität und eure Leidenschaft. Danke, dass ihr das Herz und die Seele unserer Marke seid.
Alles Gute zum Internationalen Frauentag!

Mit Liebe,
Helena