Zum Inhalt springen

Die Hochzeitsfavoriten unserer Gründerin

|

Shoppe jetzt ihre Schmuck-Essentials

Drop Earrings

18k Gold Vermeil

Peony Bold Ring

18k Gold Vermeil

Liguria Logo Cuff Bracelet

18k Gold Vermeil

Benevento Pearl Ring

18k Gold Vermeil & Perlen

Turin Cuff Bracelet

18k Gold Vermeil

Aria Ring

18k Gold Vermeil

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

DAS KÖNNTE DIR GEFALLEN

Versandort

Österreich €EUR
Deutsch

So pflegst du deinen Perlenschmuck

Perlen verwandeln bereits seit Jahrhunderten Schmuckstücke in besondere Accessoires. Sie kommen nie aus der Mode und sehen an allen Generationen bezaubernd aus. Als klassische Kette oder modernes Armband in trendigem Design, die natürlichen Schönheiten verleihen jedem Schmuckstück einen einzigartigen Charakter.

Kosmetikprodukte, Umwelteinflüsse und sogar Kleidung können die Schönheit deines Schmucks trüben. Perlen von Natur aus über poröse Eigenschaften verfügen, sind sie anfällig für Kratzer und Verfärbungen. Damit dich deine Lieblinge lange begleiten und immer wie neu aussehen, ist die richtige Reinigung und Aufbewahrung unerlässlich.

Wir haben dir hilfreiche Pflegetipps zusammengestellt und verraten, wie du deinen Perlenschmuck reinigst, damit er auch nach vielen Jahren in hellem Glanz erstrahlt.


Warum Perlen besondere Pflege benötigen?

Als organisches Schmuckstück, das im Inneren eines lebenden Organismus gebildet wird, benötigen echte Perlen eine spezielle Pflege. Die Kostbarkeiten aus den Tiefen der Meere entstehen, wenn ein Reizstoff in eine Muschel oder Auster gelangt und sich in ihr einnistet. Um sich vor diesem ungewollten Eindringling zu schützen, beginnen Muscheln oder Austern eine Schicht um den Reizstoff zu bilden.

Diese flüssigen Schutzschichten, auch Perlmutt genannt, bilden das, was dir als Perle bekannt ist. Sobald die Perle aus ihrem Gehäuse entnommen wird, ist Vorsicht geboten, damit sie sich nicht verfärbt oder gar austrocknet. Eine besondere Pflege ist daher wichtig, wenn du willst, dass dich deine Lieblinge eine lange Zeit begleiten.



Was du beim Tragen von Perlen beachten solltest

Du willst wissen, wie du deine Perlen am besten pflegst? Vom Tragen bis hin zur angemessenen Aufbewahrung - wir haben dir alles, was du über deine Schmuckstücke wissen musst, zusammengefasst. Und du kannst dich freuen. Dank der Öle, die deine Haut benetzen, profitiert Perlenschmuck davon, wenn du ihn häufig trägst. Also krame in deinem Schmuckkästchen, lege deine Lieblinge an und tue ihnen etwas Gutes.


Ziehe deine Schmuckstücke als Letztes an und als Erstes aus

Genau wie bei anderen Schmuckstücken gilt auch hier die goldene Regel: Ziehe deine Lieblinge morgens als Letztes an und abends als Erstes aus. Das bedeutet, dass du deine Perlen erst anlegen solltest, nachdem du Parfüm, Lotionen, Make-up und Co. aufgetragen hast. Da deine Kleidung an den Perlen hängen bleiben oder sie zerkratzen kann, kleide dich zuerst ein und greife anschließend zu den glänzenden Accessoires.

Auch vor deiner abendlichen Routine gilt es Perlenkette, Perlenohrringe oder Perlenarmband zu schützen. Ziehe sie daher vorher aus und verstaue sie in einem für sie vorgesehenen Schmuckkästchen.


Vermeide Haushaltschemikalien

Da es sich bei Perlen um ein organisches Naturprodukt handelt, ist der Kontakt mit Chemikalien strengstens zu vermeiden. Ziehe deine Schmuckstücke daher vor jedem Haus- oder Wohnungsputz aus, da Reinigungsmittel - insbesondere säurehaltige oder scheuernde Putzmittel - die Oberfläche deiner Perlen angreifen und beschädigen.


Koche nicht, wenn du Perlen trägst

Du liebst es zu kochen und experimentierst gerne mit Lebensmitteln? Dann weißt du bestimmt, dass gelegentlich nicht alles so läuft wie geplant und die ein oder andere Soße ihren Weg auf dein Oberteil findet. Deine Kleidung kannst du einfach mit einer Schürze vor ungewollten Flecken schützen.

Auch Schmuck kann beim Kochen beschädigt werden, deshalb ist es wichtig, dass du ihn vorher ablegst und an einem sicheren Platz aufbewahrst. Bes onders gefährlich für Perlen sind Säuren wie Essig oder Zitronensaft, aber auch Hitze und Fett, greifen die zarte Oberfläche deiner Lieblinge an.

Achte auf deine Kosmetikprodukte

Wie bereits erwähnt sind Kosmetikprodukte wie Haarspray oder Parfüm schädlich für Schmuck. Verwende sie daher immer, bevor du Perlen anlegst und spare, wenn möglich, den Bereich aus, in dem du deine Kette oder dein Armband tragen willst. Auch an deinen Händen können sich Reste von Bodylotion oder Make-up befinden. Wasche sie daher unbedingt, bevor du in deine Schmuckschatulle greifst, um Verfärbungen oder Beschädigungen zu vermeiden.


Vermeide trockene Hitze

Als natürliches Produkt, das aus dem Wasser kommt, benötigen Perlen Feuchtigkeit. Trocknen sie aus, werden sie rissig oder verfärben. Daher ist es nicht verwunderlich, dass trockene Hitze wie die eines Föhns oder eines Glätteisens nicht in Berührung mit Perlen kommen darf. Beende dein Haarstyling immer zuerst und lege anschließend deinen Schmuck an, um ihn optimal zu schützen.


Lege deine Perlen vor dem Baden oder Schwimmen ab

Auch zu viel Feuchtigkeit ist nicht gut für deinen Perlenschmuck. Lege ihn daher immer vor dem Duschen oder einem Schwimmbadbesuch ab. Besonders Chlor, Shampoo und Seife können die Schönheit von Perlen trüben und ihre Oberfläche beschädigen. Aber auch das Material, an dem die Perlen aufgefädelt oder angebracht sind, wird durch Wasser und Chemikalien angegriffen.


Vermeide scheuernde Kleidung

An deiner Kleidung bleibt Perlenschmuck nicht nur hängen, auch der Kontakt mit Materialien wie rauer Wolle, Pailletten oder Metallapplikationen kann Perlen schädigen und sollte daher vermieden werden. Du willst mit deinen Lieblingen besonders achtsam umgehen? Dann trage sie nur in Kombination mit weicher Kleidung oder achte darauf, dass kratzige Stoffe die Schmuckstücke nicht berühren.


Überprüfe bei jedem Tragen die Kette oder die Fassung

Ganz klar, wenn du deinen Lieblings-Perlenschmuck gefunden hast, möchtest du ihn nicht mehr ablegen. Während Perlen von häufigem Tragen profitieren, leidet der Zustand des Aufreihmaterials unter täglicher Verwendung. Deshalb empfehlen wir, dass du deine Schmuckstücke vor jedem Tragen überprüfst und sie bei Bedarf neu aufziehen lässt. Sind deine Perlen in einer Metallfassung angebracht, gilt es auch diese zu begutachten. Sitzen sie locker, dann lege deinen Schmuck nicht an und bringe ihn zu einem professionellen Juwelier, der die Perlen wieder fest in die Fassung setzt.


Trage keine Perlen beim Sport

Natürlich willst du auch beim Sport toll aussehen und mit Stilbewusstsein glänzen. Deine Perlen sind jedoch von schweißtreibenden Sportarten nicht begeistert und sollten deshalb bei dem Gang ins Fitnessstudio oder für das Homeworkout abgelegt werden. Doch nicht nur Schweiß greift deine Schmuckstücke an. Auch einige Fitnessgeräte oder Kosmetikprodukte sind ein Risiko für den Zustand deiner Perlen. Konzentriere dich deshalb lieber auf ein modisches Outfit und lass deine Schmuckstücke zu Hause.

Wie du deine Perlen aufbewahrst

Wann du deinen Perlenschmuck tragen kannst und wann du ihn lieber ablegst, weißt du jetzt. Doch wie bewahrst du deine Lieblinge am besten auf? Wir haben dir einige Tipps zusammengestellt, die dir dabei helfen, deine Perlen bestmöglich zu schützen.


Bewahre deine Perlen getrennt von anderem Schmuck auf

Ein hochwertiges Schmuckkästchen eignet sich als idealer Aufbewahrungsort für deine Lieblinge. Achte jedoch darauf, dass du deine Perlen getrennt von anderem Schmuck lagerst. Dieser kann die weichen, natürlichen Kostbarkeiten schnell zerkratzen.

Praktisch sind kleine Samt-, Seide- oder Leinenbeutel, in die du den Perlenschmuck legen und anschließend neben deinen anderen Lieblingen verstauen kannst. Falls du zwei oder sogar mehrere Schmuckkästchen besitzt, empfiehlt es sich deinen Perlenschmuck in einer separaten Schatulle, die im besten Fall mit Stoff ausgekleidet ist, aufzubewahren.


Lager deine Perlen flach, nicht hängend

Auch wenn es zunächst den Anschein erweckt, dass es eine gute Idee ist, Perlenschmuck hängend aufzubewahren, gilt es auf diese Möglichkeit zu verzichten. Durch langes Hängen wird das Aufreihmaterial deiner Lieblinge geschwächt und kann reißen. Bewahre Perlen daher immer flach auf, um Schäden vorzubeugen.

Außerdem solltest du in deinem Schmuckkästchen auf genügend Abstand zwischen den Schmuckstücken achten und nie mehr als eine Kette oder einen Ring in einem Beutel lagern, da sich diese sonst ineinander verheddern. Ein weiterer Tipp, den du ganz einfach befolgen kannst: Vergewissere dich, dass die Verschlüsse deiner Schmuckstücke geschlossen sind. Auf diese Weise ist die Gefahr geringer, dass sie sich verknoten.


Vermeide es, Perlen in Plastikbehältern aufzubewahren

Chemikalien greifen die Oberfläche von Perlen an. Vermeide deshalb neben Kosmetikprodukten und Putzmitteln auch die Aufbewahrung in einem Schmuckkästchen aus Plastik. Dieses kann bestimmte Chemikalien absondern und die Schönheit deiner Lieblinge trüben.


Schütze deine Perlen vor übermäßiger Hitze oder Kälte

Neben der richtigen Schatulle ist der Ort, an dem du deine Schmuckstücke aufbewahrst, ausschlaggebend für den Zustand deiner Perlen. Achte darauf, sie vor übermäßiger Hitze und Kälte zu schützen und sie in einem Raum mit gemäßigter Temperatur unterzubringen. Auch UV-Strahlen und direktes Sonnenlicht gilt es zu vermeiden, da diese zu unschönen Verfärbungen führen.


Bewahre deine Perlen auf Reisen in einem weichen Leinenbeutel auf

Im Urlaub hast du die Möglichkeit, mit Looks zu experimentieren und aufregende Outfits zu planen. Deshalb begleiten dich neben deiner Lieblingskleidung auch deine favorisierten Schmuckstücke auf Reisen. Um Perlen vor anderen Gegenständen und Objekten in deinem Koffer zu schützen, solltest du sie immer in einem Tuch oder weich gefütterten Etui mit dir führen.

Wie du deinen Perlenschmuck reinigst

Auch wenn du vorsichtig mit deinen Accessoires umgehst, solltest du nach jedem Tragen deinen Perlenschmuck reinigen. Dies entfernt Rückstände von Umwelteinflüssen und garantiert, dass sie eine lange Zeit ihren Glanz behalten. Verwende hierfür ein weiches Tuch - ideal eignen sich Brillenputztücher - und wische die Oberfläche der Schmuckstücke sanft ab.


So reinigst du Schmuck aus unterschiedlichen Materialien

Viele Schmuckstücke bestehen aus einer Kombination unterschiedlicher Materialien. Während sich hochwertiger Gold- oder Silberschmuck in der Regel als pflegeleicht erweist, benötigen deine Perlen besondere Aufmerksamkeit. Orientiere dich daher immer an dem pflegebedürftigsten Part deines Schmuckstücks und reinige es bei Bedarf täglich. Falls du ein Reinigungsmittel verwendest, ist es notwendig, im Vorfeld zu prüfen, ob alle Materialien das Produkt vertragen.

Deine Schmuckstücke verdienen nur das Beste. Um dir ihre Pflege zu erleichtern, haben wir ein Cleaning Kit für dich zusammengestellt.


Verwende ein weiches, feuchtes Tuch

Manchmal reicht ein trockenes Stofftuch nicht aus, um deine Perlen wieder erstrahlen zu lassen. Deshalb kannst du bei starken Verschmutzungen auch zu einem feuchten Tuch greifen und auf dieses ein perlensicheres Reinigungsmittel auftragen. Wichtig: Tauche deine Perlen nie direkt in Wasser. Dies kann das Aufreihmaterial schwächen und den Perlenstrang beschädigen oder eingeklebte Perlen lösen. Wische deine Lieblinge daher lediglich sanft ab oder lasse sie bei Bedarf von dem Juwelier deines Vertrauens reinigen.


Wähle perlensichere Reinigungsmittel

Verwende für das Reinigen deiner Perlen ein Produkt, das speziell für sie geeignet ist. Reinigungsmittel für andere Materialien wie Gold oder Silber können zu ungewollten Kratzern oder Verfärbungen führen. Auch Ultraschallreiniger oder Dampfreinigungsgeräte dürfen für die Pflege von Perlen ebenso wenig genutzt werden, wie säurehaltige Haushaltsmittel, da diese die organischen Strukturen der natürlichen Kostbarkeiten angreifen.



Ein glänzender Abschluss

Siehst du, die richtige Pflege deines Perlenschmucks ist leichter als gedacht. Schon ein paar Regeln und Kniffe reichen aus, damit dir deine Schätze viele Jahre erhalten bleiben. Neben der richtigen Reinigung spielt auch die Aufbewahrung deiner Lieblinge eine wichtige Rolle, wenn es um ihre Haltbarkeit und ihren Glanz geht. Beachte unsere Tipps und deine Perlen werden ihren Schimmer über viele Generationen hinweg bewahren.

Bereit für deinen neuen Perlenschmuck?

Bei BRUNA findest du einzigartige Schmuckstücke aus handverlesenen, echten Süßwasser- und Tahitiperlen.