Zum Inhalt springen

Lune Earrings

18k Gold Vermeil & Edelsteine

Valence Choker

18k Gold Vermeil & Perlen

The Vacation Shop

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Versandort

Schweiz CHF
Deutsch

Schutz und Wiederherstellung natürlicher Ökosysteme

Maßnahmen zum Klimaschutz

Die Klimakrise ist die größte Herausforderung für heutige und zukünftige Generationen – es ist nie zu spät zu handeln. Wir bei BRUNA haben uns verpflichtet, durch Klimaneutralität zum Kampf gegen die Klimakrise beizutragen.

Wir messen, reduzieren und – als letzte Maßnahme – kompensieren Treibhausgasemissionen im Einklang mit den globalen Zielen des Pariser Abkommens, die seit 2020 vom Change Climate Project zertifiziert sind.

Wir sind bestrebt, unsere Treibhausgasemissionen so weit wie möglich zu reduzieren, indem wir verstärkt recycelte Materialien verwenden, verantwortungsvollen Konsum fördern und die Effizienz unserer Logistik verbessern. Obwohl wir stolz auf unsere Erfolge sind, ist uns klar, dass wir noch mehr tun können. Daher haben wir einen Aktionsplan erstellt, der uns helfen soll, unsere Emissionen langfristig weiter zu reduzieren.

Uns ist bewusst, dass es leider unvermeidbar ist, eine residuelle Menge an Emissionen zu generieren. Wir kompensieren alle unvermeidbaren Emissionen durch den Kauf von Emissionszertifikaten. Dadurch unterstützen wir Projekte, die mit Hilfe der Natur Kohlenstoffemissionen aus unserer Atmosphäre entfernen, und finanzieren Technologien für erneuerbare Energien weltweit.

UNSERE INVESTITIONEN IN DEN KLIMASCHUTZ

Im Jahr 2023 haben wir über 11.000 € in Klimaschutzprojekte weltweit investiert, um unsere Emissionen von 2022 auszugleichen. Hier kannst du mehr über unsere neuen und vergangenen Projekte erfahren:

Verantwortungsbewusste Materialien

Natürliche Ressourcen sind begrenzt. Doch nicht alle Materialien sind gleichwertig. Es ist möglich, die Umwelt zu schützen und zu gerechten Lieferketten beizutragen, wenn wir bereits in der Entwurfsphase unserer Schmuckstücke sorgfältig verantwortungsbewusste Materialien auswählen. 

„Verantwortungsbewusste Materialien" definieren wir als Materialien mit geringen Auswirkungen, die von zuverlässigen Lieferanten stammen, die unsere Sozial- und Umweltstandards einhalten, in Übereinstimmung mit unserem Code of Conduct für Geschäftspartner:innen und unserem Materialstandard. Dazu gehören recycelte Materialien, deren Nutzung es uns ermöglicht, bestehende Ressourcen zu maximieren, ohne zusätzlichen Druck auf den Planeten auszuüben. Für uns beinhaltet der Begriff “verantwortungsbewusste Materialien” jedoch auch Materialien, die einen positiven sozialen Einfluss haben. Wir wissen beispielsweise, dass der Kleinbergbau ein wichtiger Teil der Lebensgrundlage von Millionen von Arbeiter:innen auf der Welt ist, die häufig in einem Kreislauf der Armut gefangen sind. Um die Arbeitsverhältnisse zu verbessern und einen Mehrwert für diese Gemeinschaften zu kreieren, verwenden wir ethisches Gold und Silber für unsere Schmuckstücke.

Bei BRUNA verwenden wir nur ethisches Gold und Silber für unseren Schmuck. Das bedeutet, dass wir uns bemühen, unsere Edelmetalle aus einer von den folgenden zwei Quellen zu beziehen, die laut unserer Definition “ethisch” sind:

1. Recyceltes Gold und Silber, das durch die Dokumentation der Kontrollkette als solches bestätigt wurde. Die Kontrollkette ist eine dokumentierte Abfolge der Aufbewahrung eines Materials auf seinem Weg durch die Lieferkette. Die dokumentierten Beweise bestehen aus Transferdokumenten, Rechnungen, Import/Export- und Versanddokumentation.

2. Gold, das verantwortungsvoll von Kleinbergbaugemeinden beschaffen wurde – vor allem Fairtrade-zertifiziertes Gold, Fairmined-zertifiziertes Gold und Gold, das durch The Impact Facility (TIF) bezogen wurde.

Um sicherzugehen, dass unsere Metalle den Standards für “ethische” Edelmetalle entsprechen, haben wir ein Verwaltungssystem für die Definition, Verifizierung und Dokumentation unserer Herkunftsangaben entwickelt, das in unserer Provenance Claims Standard Operating Procedure erläutert wird.

Sollte das von einem unserer Lieferant:innen verwendete Gold und Silber nicht unter die beiden oben genannten Kategorien fallen, werden wir alle potenziellen negativen Auswirkungen, die mit der Beschaffung dieser Materialien verbunden sind, kompensieren.

Photo credit: Gustav Dahlqvist | TIF

Wir sind uns bewusst, dass die Schmuckindustrie auf Edelmetalle aus dem Kleinbergbau in Entwicklungsländern angewiesen ist, der 20% des weltweiten Goldangebots ausmacht. Obwohl der handwerkliche Bergbau den Lebensunterhalt von Millionen von Menschen sichert, ist er mit Problemen verbunden, darunter unzureichende Sicherheitsmaßnahmen, die Verwendung giftiger Chemikalien wie Quecksilber, Kinderarbeit und unfaire Preise.

Um das potenzielle Risiko negativer sozialer und ökologischer Auswirkungen im Zusammenhang mit der Beschaffung von abgebauten Edelmetallen in unserer Lieferkette zu kompensieren, werden wir über das Book-and-Claim System von TIF eine entsprechende Menge an Responsible Minerals Credits erwerben. Mit diesem Mechanismus können wir dazu beitragen, den Anteil an verantwortungsvoll bezogenem, handwerklich abgebautem Gold auf dem Markt zu erhöhen und gleichzeitig die kontinuierliche Verbesserung der Umwelt-, Sozial- und Governance-Leistungen von TIFs Partnerminen zu fördern.

UNSERE VERANTWORTUNGSBEWUSSTEN MATERIALIEN

Lerne hier mehr über unsere Materialien und ihre einzigartigen Eigenschaften.

Erhaltung der Biodiversität

Biologische Vielfalt ist für den Erhalt des Lebens auf der Erde maßgeblich. Aus diesem Grund achten wir sorgfältig darauf, welche Auswirkungen unsere Lieferketten auf terrestrische und marine Ökosysteme haben und sind uns der Wechselbeziehungen zwischen Planet, Menschen und Tieren bewusst. 

Unsere Schmuckstücke sind von wertvollen natürlichen Ressourcen abhängig. Daher bemühen wir uns, uns stetig zu verbessern, und verwenden Low-Impact-Materialien für unsere Produkte und Verpackungen. Zudem unterstützen wir die Erhaltung der Biodiversität im Rahmen der Ziele des Positive Impact Funds.

Seit 2019 haben wir mehr als 225.000 € an gemeinnützige Organisationen gespendet, die sich für den Erhalt und die Wiederherstellung, resiliente Gemeinschaften und eine gerechte Wirtschaft einsetzen. Weiterhin sind wir seit 2021 stolzer Partner des Jane Goodall Institut Österreich, einer globalen NGO, die von der inspirierenden Forscherin Dr. Jane Goodall mit dem Ziel gegründet wurde, Schimpansen und andere Primaten durch ganzheitlichen Artenschutz, ganzheitliche Aufforstung und ein Bienenzuchtprojekt in West-Uganda zu schützen.

Hier kannst du mehr über die aktuelle Zusammenarbeit mit dem Jane Goodall Institut erfahren.

„Was wirklich wichtig ist, ist, den Menschen Hoffnung zu geben (...).
Wie kann man den Menschen also Hoffnung geben? Indem man ihnen erklärt, dass sie als Individuen wichtig sind, dass das, was sie jeden Tag tun, eine gewisse Auswirkung auf den Planeten hat und dass sie selbst entscheiden können, welche Art von Auswirkung sie haben wollen."

JANE GOODALL

RESSOURCEN

Erfahre mehr über unsere Bemühungen, Erfolge und Ziele in den Bereichen Umwelt, Soziales und Governance.

 UNSER 2023 IMPACT REPORT

UNSERE RICHTLINIEN & VERHALTENSKODEXE

 UNSER 2023 IMPACT REPORT

UNSERE RICHTLINIEN & VERHALTENSKODEXE